Regeln

 

 

Regeln

 

Soziales Lernen bedeutet, wie man sich selbst positiv in eine Gemeinschaft einbringt und die Gemeinschaft partnerschaftlich und hilfreich erleben kann.
Verantwortung für sich und andere zu übernehmen ist wichtiger Bestandteil des Schulalltags und wird z.B. im Morgenkreis, Klassenrat und bei Klassendiensten geübt.
Kinder sollen altersentsprechend in die Gestaltung des Schullebens einbezogen werden.

Damit die Gemeinschaft funktioniert, werden Regeln benötigt. Diese Schulregeln werden mit den Kindern zusammen erarbeitet und immer wieder in der Realität überprüft, ggf. verändert und weiterentwickelt.

Besonderen Wert legen wir auf respektvollen Umgang miteinander.
Eine Regel ist zum Beispiel die Stopp-Regel:
Ich sage Stopp, wenn…

  • ich etwas nicht möchte und meine Grenzen nicht respektiert werden
  • mich jemand verletzt (mit Wörtern oder körperlich)
  • jemand etwas kaputtmacht
  • jemand sich nicht an die Regeln hält
WordPress theme: Kippis child 1.0